Gropius Quartett
Duration: -
Location: Ahlden, St.Johannis der Täufer Kirche
Freitag, 26.08.2022
19.00 Uhr
Ahlden, St.Johannis der Täufer Kirche

Konzert 1

  • Felix Mendelssohn: Quartett f-moll op. 80
  • Burkhard Egdorf: „Ausklang“ für Streichquartett
  • Antonín Dvořák: Quartett F-Dur op.99 „Amerikanisches“

Persönliche Bekenntnisse und Kernstücke der Quartettliteratur sind die Werke des 1. Kammerkonzertes. Ein Quartettabend mit romantisch empfundenen Werken, Felix Mendelssohn komponierte sein Streichquartett f-Moll op, 80 unter dem Eindruck des Todes seiner geliebten Schwester Fanny. Es wurde sein letztes vollendetes Werk. Musik voller Dramatik und Emotion. Der für das Gropius Quartett komponierte Zyklus „Ausklang“ – insgesamt 6 Stücke, von denen zwei erklingen – handelt vom Abschiednehmen. „Gott sei’s gedankt. Ich bin zufrieden. Es ist schnell gegangen.“ – schrieb Antonín Dvořák auf die letzte Seite seiner vollendeten Skizze seines 12. Streichquartetts in F-Dur. „Amerikanisches“ wird es genannt, weil es während des langen Aufenthaltes des tschechischen Komponisten in den USA entstand und voller Sehnsucht nach der Heimat steckt. Die Lebensfreude aber behält hier das letzte Wort.

Gropius Quartett

Walter Gropius gilt als revolutionärer Visionär, der in den 20er Jahren den Bauhausstil begründete. Klarheit und Kühnheit zeichnen sein Werk aus. Wie bei den Musikern des Gropius Quartetts, so bildeten Weimar und Berlin auch sein Schaffenszentrum. Dem Vorbild Gropius folgend – und durch persönliche Begegnungen mit Yehudi Menuhin und Mstislav Rostropovich geprägt – setzt sich das Gropius Quartett zum Ziel, die klare Struktur der Komposition herauszuarbeiten und mit leidenschaftlichem Spiel erlebbar zu machen.

Friedemann Eichhorn, Violine, lehrt als Professor an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und hat als Solist und Kammermusiker über 30 CDs bei verschiedenen Labels eingespielt.

Indira Koch, Violine, ist Konzertmeisterin der Deutschen Oper Berlin und der Kammerphilharmonie Metamorphosen Berlin.

Alexia Eichhorn, Viola, war Konzertmeisterin der Stuttgarter Philharmoniker und Hofer Symphoniker und lehrt als Honorarprofessorin an der Hochschule Franz Liszt in Weimar.

Wolfgang Emanuel Schmidt, Violoncello, ist Professor an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und Künstlerischer Leiter von Metamorphosen Berlin. Er ist Künstler von Sony Classical.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets für ein unvergessliches Konzert!