Hygienekonzept Tribuehne e.V.
Duration: -
Hygienekonzept
20.00 Uhr
Stadthalle Walsrode

15.01.2022

Hygienekonzept Kulturverein TriBuehne e.V.

(nach Corona- Verordnung für den Heidekreis vom 15.01.2022 gültig bis 02.02.2022)

 

  • Der Besuch der Theaterveranstaltung erfolgt unter 2G – Regel und ist nur mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung möglich. Die Kontrolle der Impfung/Genesung erfolgt durch TriBuehne e.V. beim Einlass.
  • Es gilt eine FFP2 Maskenpflicht –  auch im Sitzen.

 

  • Die Besucher haben einen festen Sitzplatz und erhalten Platzkarten. Der Saal der Stadthalle ist dauerhaft mit Frischluft belüftet.
  • Die Zahl der Besucher ist derzeit durch die geltende Corona Verordnung durch die Abstandsregelung auf 250 Sitzplätze begrenzt. (50% der max. Auslastungsmöglichkeit)
  • Schachbrettbelegung mit einem reduzierten Abstand von 1m (Abstand Nase-Nase, ein Stuhl Abstand), da es sich um Veranstaltungen handelt, bei denen die Besucherinnen und Besucher Interaktion und Kommunikation untereinander vermeiden. Die Stadthalle Walsrode ist ein geschlossener Raum, der mit einer Lüftungsanlage mit Frischluftzufuhr belüftet wird.
  • Es gelten die allgemeinen AHA und L-Regelungen.
  • Die Mitarbeiter von TriBuehne e.V. und von der Stadthalle Walsrode tragen während der Durchführung der Veranstaltung einen Mund-Nasen-Schutz (FFP2) und beachten die gültigen Hygieneregelungen.
  • Kontaktflächen werden in regelmäßigen Abständen desinfiziert.
  • Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und Sitzplatz der einzelnen Besucher wird vom Veranstalter dokumentiert und 3 Wochen aufbewahrt, per Luca-App, Corona-Warn-App oder Datenerhebungsbogen
  • Der Ein- und Auslass ist durch ein Einbahnstraßensystem geregelt und sichtbar markiert.
  • Warteschlangen werden vermieden.
  • Eine Pause kann stattfinden. Für den Verzehr von Speisen und Getränken kann die MNB kurzfristig abgenommen werden.
  • Das Hygienekonzept für die Darsteller auf der Bühne liegt in der Verantwortung der Konzertdirektion Landgraf GmbH. Die Stadthalle Walsrode hat Einzelumkleideräume, separate WC-Räume und Duschen für die Darsteller.

Für die Besucher gilt:

  • Der Besuch der Theaterveranstaltung erfolgt unter 2G – Regel und ist nur mit dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung möglich. Die Kontrolle der Impfung/Genesung erfolgt durch TriBuehne e.V. beim Einlass.
  • Erläuterung 2G – Regel: Zutritt in die Stadthalle Walsrode kann für vollständig geimpfte Personen, deren zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt und nachweislich vollständig Genesene, deren Covid 19 Erkrankung nicht länger als 6 Monate zurückliegt, erfolgen. Die Regelungen gelten nicht für Kinder, Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres und Personen, die ein ärztliches Attest vorlegen, dass sie sich aufgrund medizinischer Kontraindikation oder der Teilnahme an einer klinischen Studie nicht impfen lassen dürfen. Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen, müssen allerdings den Nachweis eines negativen Tests nach § 7 nieders. Corona-Verordnung vom 15.01.2022 führen.
  • Es gilt eine FFP2 Maskenpflicht – auch im Sitzen.
  • Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und Sitzplatz jedes einzelnen Besuchers wird dokumentiert und 3 Wochen aufbewahrt, per Luca-App, Corona-Warn-App oder Datenerhebungsbogen.
  • Innerhalb der Sitzreihen gilt die am Veranstaltungstag gültige Kontaktregelung der Corona VErordnung Niedersachsen.
  • Die Besucher werden gebeten, rechtzeitig zur Veranstaltung zu erscheinen, um Warteschlangen zu vermeiden.
  • Es gilt die allgemeine Abstandsregelung von 1,5 m auf den Parkplätzen, vor und in der Stadthalle.
  • Händehygiene bei Einlass durch Händedesinfektion ist erforderlich.
  • Besucher, die sich krank fühlen, dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.